Rollenkurs 3-20

  • Kursziele
    Du behälst nach dem Kurs «upside-down» im Kajak die Ruhe, orientierst dich und setzt zur Bewegungskombination Hüftknick und Paddelschlag an. Du kontrollierst den kontraproduktiven Reflex, zuerst den Kopf aus dem Wasser zu strecken.Du bist auch vertraut mit den Fremdrettungsmöglichkeiten «Bootsspitze» und «Aufdrehen».
  • Voraussetzungen
    Du kannst 1 Meter unter der Wasseroberfläche 15 Sekunden verweilen, ohne in Panik zu geraten.Du teilst frühere Schulterluxationen bei der Kursanmeldung mit.Du teilst mit, wenn du dich aufgrund deiner Körpergrösse oder Beweglichkeitseinschränkungen nur in wenigen Kajaks des Grundkurses wohl gefühlt hast.
  • Ausrüstung
    Kajaks, Spritzdecken, Paddel und Hilfsmittel stehen zur Verfügung.
    • Badesachen
    • T-Shirt aus Kunstfasern
    • ev. Taucherbrille bzw. Schwimmbrille
    • ev. Nasenklammer
  • Programm
    7 x im Wärmebad: Die Bewegungen werden vorgezeigt, nachgeahmt, mit Hinweisen korrigiert und optimiert. In den ersten Lektionen üben wir mit Schwimmbrettern, ab der dritten Lektion kommt das Paddel zum Einsatz. Es wird anfangs geführt. Schliesslich macht die selbständige Übung den Meister.

 

Datum Leiter Ort
01.11.2020, 18.15–19.45 Lukas Frei Wärmebad Käferberg
08.11.2020, 18.15–19.45 Lukas Frei Wärmebad Käferberg
15.11.2020, 18.15–19.45 Lukas Frei Wärmebad Käferberg
22.11.2020, 18.15–19.45 Lukas Frei Wärmebad Käferberg
29.11.2020, 18.15–19.45 Lukas Frei Wärmebad Käferberg
06.12.2020, 18.15–19.45 Lukas Frei Wärmebad Käferberg
13.12.2020, 18.15–19.45 Lukas Frei Wärmebad Käferberg

 

Anlassdetails

Datum Sonntag, 01.11.2020, 18:15
Ende Sonntag, 13.12.2020, 19:45
Anmeldeschluss Sonntag, 01.11.2020, 18:00
Preis CHF 300.00
Ort Wärmebad Käferberg

Über den WVZ

Der Wasserfahrverein Zürich (WVZ) ist ein aktiver Kanuverein. Seine 230 Mitglieder umfassen alle Alterskategorien und beide Geschlechter. Der WVZ ist Mitglied beim Schweizerischen Kanu-Verband (SKV), beim Zürcher Kantonalen Kanuverband, bei der Interessengemeinschaft Wassersport Zürich, beim Verein zur Verhinderung sexueller Ausbeutung von Kindern im Sport (VERSA) und bei der Interessengemeinschaft der Kanuvereine Zürichs (IG Kanu).